Mit dem Stolpener Geschichtsverein e.V. ins Museum

Einer guten Tradition folgend, besuchen wir in den Wintermonaten gemeinsam ein Museum der Region. In diesem Jahr haben wir uns das Residenzschloss in Dresden ausgesucht.

Die Gründung der fürstlichen Kunstkammer erfolgte durch Kurfürst August im Jahre 1560. August der Starke und sein Sohn König August III. bildeten den Kern für die wunderbaren Kunstschätze. Heutzutage sind das Neue Grüne Gewölbe, der Riesensaal der Rüstkammer, die Fürstengalerie, die Türckische Cammer, das Kupferstich-Kabinett und das Münzkabinett für Besucher geöffnet.


Wir fahren am

Samstag, 8. Februar 2020

mit dem Bus R261 um 10:54 Uhr ab Stolpen Ärztehaus und nutzen die entsprechenden Gruppenrabatte.

Auch ein individuelles Anreisen ist möglich, wir treffen uns um 12.30 Uhr im Eingangsbereich des Residenzschlosses.




Bildquelle: Wikipedia. Autor: X-Weinzar


Für Vereinsmitglieder ist der Eintritt kostenlos, Gäste zahlen 14,00 € bzw.11,50 € als Gruppe ab 10 Personen. Innerhalb des Museums kann sich jeder seinen individuellen Interessen entsprechend aufhalten. Wir werden mit dem Bus um 18:55 Uhr zurück sein.

Wir hoffen, dass wir wieder Bekannte und Neue, Vereinsmitglieder und Freunde auf dieser gemeinsamen Veranstaltung begrüßen können.


Die Jahreshauptversammlung des Stolpener Geschichtsvereines fand am
18. Januar 2020 im Burghotel Stolpen statt.