Unsere Kräuterwanderung am 18. April 2020
muss leider ersatzlos ausfallen.

 

Mit dem Stolpener Geschichtsverein e.V. ins Kino



Deutschland im Frühjahr 1933. Eine jüdische Familie auf der Flucht vor den Nazis... Judith Kerr hatte 1970 beschlossen, die Geschichte ihrer Familie aufzuschreiben. In „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ erzählt die Tochter des jüdischen Theaterkritikers Alfred Kerr vom Verlust der Heimat und der Suche nach einem neuen Zuhause. Caroline Link verfilmte jetzt „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“. Der Zuschauer verfolgt die Ereignisse aus dem Blickwinkel der neunjährigen Anna. Sie macht sich Sorgen, weil die Nazis einen Preis auf den Kopf ihres Vaters ausgesetzt haben.



Nach einem Jahr zieht die Familie weiter nach Paris. Hier fühlen sie sich zunächst sicher. Doch der Alltag ist beschwerlich. Anna und ihr Bruder Max sprechen kein Französisch, ihr Vater verdient kaum Geld, da die Zeitungen seine Artikel nicht drucken. Trotzdem verliert Anna nie den Mut. Im Grunde findet sie es sogar ziemlich aufregend und abenteuerlich...

Doch der Alltag ist beschwerlich. Anna und ihr Bruder Max sprechen kein Französisch, ihr Vater verdient kaum Geld, da die Zeitungen seine Artikel nicht drucken. Trotzdem verliert Anna nie den Mut. Im Grunde findet sie es sogar ziemlich aufregend und abenteuerlich...




Wir sahen diesen sehr schönen Familien- und Geschichtsfilm am Samstag, 14. März 2020 im Filmtheater „Grenzland-Lichtspiele“ Neustadt. Leider war die Beteiligung angesichts der Coronakrise sehr verhalten.



Mit dem Stolpener Geschichtsverein e.V. ins Museum

Einer guten Tradition folgend, besuchten wir am Samstag, 8. Februar, gemeinsam das Residenzschloss in Dresden. Neben dem Neuen Grünen Gewölbe, dem Riesensaal der Rüstkammer, der Fürstengalerie und der Türckischen Cammer begeisterten uns die neuen originalgetreu rekonstruierten Paraderäume Augusts des Starken. Mit großem Aufwand und Expertenwissen sowie kunsthandwerklichen Höchstleistungen ist hier ein grandioses Kunstwerk des 18. Jahrhunderts wiedererstanden. Wir konnten den August sogar persönlich in seinem Römischen Krönungsornat begegnen sowie seine zahlreichen glanzvollen Staatsgewänder bewundern.

Es war ein außergewöhnlich interessanter, aber auch anstrengender Tag für alle, und wir danken allen Teilnehmern recht herzlich.



Bildquelle: Wikipedia. Autor: X-Weinzar







Die Jahreshauptversammlung des Stolpener Geschichtsvereines fand am
18. Januar 2020 im Burghotel Stolpen statt.